Mittwoch, 13. Mai 2009

Elinas Joghurt nach Griechischer Art.

Zunächst in eigener Sache. Nein, wir leben noch. Nein, ich habe keine plötzliche Milchallergie bekommen. Es ist eigentlich nur viel anderes zu tun. So ist das manchmal. Kan iche mache nix.

So, aber nun zum Ernst den Lebens. Elina hat einen Joghurt. Elinas Joghurt nach griechischer Art eben. Er verfügt über eine auffallend verschrumpelte Alufolie als Verschluss. Vor einem blauen, äh, Weltall ist neben mangelhafter Typografie ein Honig-Slime-Werkzeug dabei zu beobachten, wie es unschuldige Bienenwaben keult.

Griechischer Joghurt hat also offensichtlich etwas mit Honigmassakern im Weltall zu tun. Spannend, spannend, wie man als höflicher Mensch mit bäuerlichem verstand auf der Vernissage zu sagen pflegt.

Alufolie weg, ein sahnejoghurtiger Duft steigt in die Nase, und setzt sich erstmal aufs Sofa. Oh, öäh, eine jaaaanz fiesen Honiggestank setzt sich da oben drauf, sehr bratzig. Uff.

Ein Haps. Joah. Trotzdem, der Honig wird nicht frech, es kommt alles dann doch nicht einfach nur zuckerrübensüß oder industriehonig daher, nein, der Honig atmet leicht sperrholzig und holzschutzmittelig hinterher.

Oh. Vergessen umzurühren. Nicht voll durchgemixt, sondern eher "Marmorkuchen". Erstaunlich. Der Honig wird auch jetzt nicht ausfallend. Sehr manierlich, und trotzdem nicht zu überschmecken. Doch im Ganzen schon, dochdoch, ja. Doch.

Was daran aber nun griechisch sein soll. Ich weiß nicht.

Vielleicht ja der Hinweis, dass Spuren Schalenfrüchten enthalten sein können. Machen Griechen das? Schalenfrüchtehonig? Oder so?

Ach, und noch was: Der griechelnde Fries über und unter Elina ist indiskutabel. Das geht leider nicht. Sehr schlimm.

Kommentare:

blaumann hat gesagt…

Griechische Art heißt glaub ich: dass ein Dickungsmittel drin ist. Mondamin oder sowas. Bei uns gibts so einen in natur, der heißt Jogos. Den gibts in größeren Eimern.

kaltmamsell hat gesagt…

Ganz kurz mal klugscheißen: "Kann Spuren von xxyy enthalten" müssen die immer draufschreiben, wenn in derselben Maschine (z.B. Abfüllmaschine) auch xxyy-Haltiges gemacht wird; selbst bei gründlichem Putzen können Spuren bleiben, die nur ein heftiger Allergiker merkt. Gerne zu spät.

gerd hat gesagt…

@blaumann: Also, dann müsste aber überall griechisch draufstehen, das wäre ja quasi alles griechische Küche. Das kann ich mir nicht vorstellen.

@kaltmamsell: Das ist ja fast wie in den Beipackzetteln. Jeder noch so exotische Sonderfall muss erwähnt werden.

Nujo.

Flo hat gesagt…

Ich hab leider sowohl von Griechen als auch von Milchprodukten wenig Ahnung, kann also nichts zur Diskussion beitragen. Tut mir leid. Aber ich freue mich trotzdem auf den neuen Artikel. Gut, gut, doch, doch. Hahaha und so.

blaumann hat gesagt…

Im Yoghurt! Mondamin im Yoghurt!

Armin hat gesagt…

Hat der nicht 10 % Fett oder so?

Und Mondamin?

Und Honig?

Unglaublich - wo ist denn da noch Platz für Joghurt?

Anonym hat gesagt…

Man man man - was für eine niveaulose Rezension.

Für diejenigen, die es genau wissen möchten: der Joghurt - besonders die Geschmacksrichtung 'Aprikose-Mohn' schmeckt ganz vorzüglich. Das ist natürlich Ansichtssache; da der Autor sich allerdings kaum zum Geschmack geäußert hat, darf ich das wohl so sagen...

@Gerd:
kümmer Dich doch zukünftig lieber um wesentliche Dinge, und nicht um Nichtigkeiten wie die Verpackung...

PS: wenn ich mir Deine Zeiterfassung so anschaue; kein Wunder, dass bei Dir nichts produktives rauskommt...

Anonym hat gesagt…

Der Joghurt von Elinas und nicht Elina beinhaltet 9.4% Fett. Der Honiganteil bei 150g liegt bei 6.4%! Die modifizierte Stärke ist dem Honig beigefügt und nicht dem Joghurt.
Natürlich sollte man beachten: bei 1,33 Euro in der 4er Packung liegt der Joghurt im äußerst tiefen Preisbereich.

Alternativ:
Bei Karstadt gibt es den beliebten und sehr guten Fage Joghurt mit 2% Fettanteil inklusive Naturhonig für saftige 2,99euro in der dreier Packung.
-> http://assets3.blogher.com/files/FAGE_HONEY_.jpg

Griechischer und Türkischer Joghurt schmecken jedenfalls noch nach Milch. Bei Danone und Co. ist dies nicht mehr der Fall.

Anonym hat gesagt…

Ganz schön subjektiv geschrieben, du beleidigst alle Liebhaber dieses Joghurt, nur weil du den nicht magst, ich finde die voll geil!

Anonym hat gesagt…

Ich bin überhaupt kein Joghurtfreak und habe diesen (Allerdings in der Aprikose-Mohn-Variante) eher zufällig genossen. Kurz gesagt: Das war der leckerste IndustrieJoghurt, den ich je gegessen habe. Das fand ich so bemerkenswert, dass ich hier gelandet bin. Mir ist der Fettgehalt egal. Wenn "Grieschich" bedeutet, dass Mondamin enthalten ist, finde ich das zwar seltsam, aber das Ergebnis ist grossartig (imho).