Montag, 10. August 2009

Jogobella.

Das Alusiegel dieses kurzen Eimers Joghurt zeigt eine wütende Menge Kirschen, ein einfaches grünes Banner schwingend unter tiefblauem Himmel. Muss man deutlicher werden?

Nachdem man die Demo brutal beseitigt hat, ist die grau-rosa Seele der Masse zu sehen. Ernüchternd.

Ein erster Geschmackstest. Sauer und nochwas. Konsistenz dünnflüssig, eher langweilig. Das macht doch einen eher mädchenhaft-pupertären, selbstbezogenen Eindruck. Die ganze Wut, das ganze Pathos auf dem Deckel is futsch.

Das Nochwas. Tja. Das ist wohl der bösartige Versuch, Kirschen so zu imitieren, dass ihre ganze... Das ist Kirschenrufmord! Aber, HAH! So leicht ist man dann doch nicht zu irritieren! Das ist niemals Kirsche!

Was für ein Glück, das der Becher nur so kurz ist. Sonst wäre man gezwungen, auch noch ein paar Worte über die "Sahnigkeit" der Masse zu verlieren.

Und es ist für alle das Beste, dass das nicht geschieht.

Sechs. Setzen.

Kommentare:

Flo hat gesagt…

Hah, der jogurth Blog is wieder da. Zum Glück hab ich noch ein paar mal draufgeguckt, sonst hät ich das niemals bemerkt. Endlich sag so frank und frei. Macht mal schön weiter, ihr.

gerd hat gesagt…

Ja, und ich HOFFE, das es wieder etwas kontinuierlicher wird. Daumen drücken bitte!